Nordhessische Regionalauswahl e.V.
Altenritter Str. 37
34225 Baunatal


Aktualisiert am 22.11.2012

 
 

 

Regionalauswahl Gast bei Werder und den Stadtmusikanten

Bremen ist auch im tristen November eine Reise wert. Zumindest wenn der SV Werder ruft und ein Heim-Bundesligaspiel auf dem Programm steht. Daher begab sich eine 18köpfige Gruppe der Nordhessischen Fußball-Regionalauswahl unter Führung von Ehrenvorstandsmitglied Roland Kostaska und den Sportlichen Leitern Hartmut Vogt und Holger Ditzel auf die Fahrt gen Norden. Nach einigen Anfahrtsproblemen wegen Umleitungen und Autobahnsperrung rollte der Bus von  Börner Reisen am Samstagabend vor der modernen Bremer Jugendherberge, direkt am Weserufer gelegen, aus. Nach Gepäckausgabe und Zimmerbelegung wurden auf der nahegelegenen Kneipenmeile „Schlachte“  zunächst einmal Durst und Hunger erfolgreich bekämpft. Danach stand die Erkundung der Innenstadt auf dem Programm, wobei die festlich beleuchtete Häuserkulisse am Marktplatz, die imposante Fassade des Bremer Rathauses sowie die berühmte Statue des Rolands ehrfürchtig bestaunt wurden. Beim Bummel durch die Backstein ummauerte Böttcherstraße lockte der Trubel in der „Ständigen Vertretung“ zu längerem Verweilen, das bei Kölsch, Flammekuchen und dem Betrachten der großen Wandbilder der deutschen Nachkriegsgeschichte den kurzweiligen, mit vielen lustigen Anekdoten und Sprüchen gewürzter Tagesabschluss bildete.

Am Sonntag störte norddeutsches Schmuddelwetter leider weiter geplante Exkursionen. Trotz Dauerregens wurde nach dem Frühstück das bei Touristen beliebte Schnoor-Viertel erkundet, ehe danach der Pflichtbesuch bei den Bremer Stadtmusikanten anstand.

Mit der kurzen Anfahrt zum Weserstadion begann am Mittag der Höhepunkt der Reise. Die guten Beziehungen des ehemaligen Immenhäuser Rathauschefs Andreas Güttler zum SV Werder, dessen Nachwuchskicker jedes Jahr am Reinhardswald ein Trainingslager mit Turnier absolvieren, hatten zu einer Einladung durch die Bremer geführt. Nach dem Empfang durch Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer, dem als Präsente eine „Ahle Worscht“ und der Wimpel der Regionalauswahl überreicht wurden, ging es direkt ins Klubmuseum. Dort konnten bei sachkundiger Führung diverse Pokale und Trophäen sowie viele weitere Reliquien der Fußball-Helden des vierfachen Deutschen Meisters, sechsmaligen Pokalsiegers und Europapokal-Gewinners (1992) bewundert werden. Zum krönenden Abschluss gab es dann Bundesliga aktuell.  – einen verdienten 2:1-Sieg der Werderaner gegen Fortuna Düsseldorf, der auf der langen Heimfahrt noch für reichlich Gesprächsstoff sorgte. (wie)

Bilder hier




© Nordhessische Regionalauswahl