Nordhessische Regionalauswahl e.V.
Altenritter Str. 37
34225 Baunatal


Aktualisiert am 30.09.2012

 
 

Regionalauswahl und Deutsche Weinelf trennen sich im Rheingau mit einem torlosen Remis

Beim zweiten Benefizspiel der Deutschen Weinelf gegen die Nordhessische Regionalauswahl gab bei bei herrlichen äußeren Bedingungen auf dem neuen Kunstrasenplatz in Oestrich-Winkel diesmal keine Tore. Trotzdem sahen die  zahlreichen Zuschauer, unter ihnen Jugendteams und auch einige Kicker des SV Wehen-Wiesbaden, ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Fußballspiel von beiden Seiten.
Zu Beginn der Partie gab es aber zunächst freundliche Begrüßungsworte von den sportlich Verantwortlichen sowie Gastgeschenke für beide Mannschaften.

Die Deutsche Weinelf, die vom ehemaligen DFB-Trainer Erich Ruthemöller gecoacht wird, hatte sich taktisch gut auf die offensive Spielweise der Regionalauswahl eingestellt.

Zwar konnten sich die Regio-Kicker zu Beginn der Partie eine spielerische Überlegenheit  erarbeiten, doch zu zwingenden Torchancen kam es vorerst nicht. Erst gegen Ende des ersten Spielabschnittes häuften sich die Tormöglichkeiten. Angetrieben von der Mittelfeldachse Holger Brück, Manfred Grawunder und Bernd Lichte, wurden die Stürmer gut in Szene gesetzt.

Daraus ergaben sich gute Einschussmöglichkeiten für das Regioteam. So hatten die Sturmspitzen Mario Bergner und Peter Palupski zweimal den Führungstreffer auf dem Fuß. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte dann Horst Knauf. Doch sein schöner Distanzschuss landete nur auf der Querlatte der Gastgeber. Die Weinelf, die über die gesamte Spielzeit eine bravouröse Abwehrleistung zeigte, hatte sich zumeist auf schnelle Konter spezialisiert. Die Abwehr um Hartmut Wicke und Ralf Flohr musste ein ums andere mal eingreifen, um den Führungstreffer der Weinelf-Kicker vor der Pause zu verhindern.

Regionalauswahltrainer Jens-Uwe Siebert brachte nach dem Wechsel einige neue Spieler aufs Feld die sich nahtlos ins Spielgeschehen einfügten. Doch trotz klarer Überlegenheit und weiterer hochkarätiger Torchancen blieb der Torjubel für die Regionalauswahl aus. Immer wieder stand der robuste und vielbeinige Abwehrblock der Gastgeber im Wege oder Torhüter und Mitorganisator Christan Wolf parierte in prächtiger Manier. Bei den wenigen, aber stets gefährlichen  Kontern der  Weinelf im zweiten Spielabschnitt war Regiotorhüter Ulli Zinke stets zur Stelle. „Diesmal hingen die Trauben für die Nordhessische Regioauswahl im wahrsten Sinne des Wortes doch etwas höher“, so der treffende Kommentar eines Fußball- und Weinkenners am  Spielfeldrand.

Am Ende mussten sich schließlich beide Mannschaften mit dem 0:0 Unentschieden zufrieden geben, wobei dieses Benefizspiel für die nordhessische Regioalauswahl gleichzeitig der fußballerische Saisonausklang war.

Ob es bei der anschließenden 3.Halbzeit im Kapellengarten in Geißenheim einen Sieger gab, das konnte auch der Chronist nicht ermitteln. Das war aber auch zweitrangig; denn ein Gewinner dieses wunderschönen Fußballabends stand schon vorher fest: Die Aktion „Zukunft schenken“. Die Verantwortlichen dieses sozialen Projektes konnten sich über einen stattlichen Spendenbeitrag der beiden Mannschaften freuen.
(hav)



Bilder (bz)




© Nordhessische Regionalauswahl