Nordhessische Regionalauswahl e.V.
Altenritter Str. 37
34225 Baunatal


                                                                                                            Aktualisiert am 14.02.2017


Herkules Ehrenpreis

Zum ersten Mal verliehen die Kicker der "Regionalauswahl Nordhessen" im Jahr 2005 einen Ehrenpreis. Mit dem "Herkules Ehrenpreis" sollen Menschen aus der Region ausgezeichnet werden, die sich um den Fußball verdient gemacht haben.


Preisträger 2005 ist der ehemalige HR-Sportjournalist Holger Obermann. Der 69-Jährige ist weltweit in Sachen Fußball als Entwicklungshelfer aktiv, betreut Jugendliche in Ost-Timor, Afghanistan und Sri Lanka.


Rolf Hocke, Preisträger 2006, wurde für sein soziales Engagement in Projekten, die der Integration und der Toleranz zwischen Personenschichten und Nationalitäten rund um den Fußball dienen, ausgezeichnet.


Holger Brück, Preisträger 2007, wurde für seine entscheidende Rolle zum Wiederaufbau des KSV Hessen Kassel geehrt.

Da der Ehrenpreis 2008 nicht vergeben werden konnte, wurden im Jahr 2009 zwei Preisträger geehrt.


Dr. Udo Schlitzberger bekam die Auszeichnung anlässlich seines Ausscheidens als Landrat übereicht. In seiner Laudatio erinnerte Vorsitzender Hartmut Schäfer daran, dass die Gründung und die Ausrichtung der Regionalauswahl bleibende Verdienste des Geehrten sind.

Die Jahresabschlussfeier 2009 war der Rahmen, in dem Walter Liebich für seine Verdienste um den nordhessischen Fußball und seine Vorbildfunktion als stets fairer Sportler geehrt wurde.

Herkules erstmals an eine Fußballerin

Die KSV-Legende Holger Brück hat ihn schon bekommen, TV-Moderator Holger Obermann auch und ebenso Fußballfunktionär Rolf Hocke – aber ans kickende weibliche Geschlecht war er noch nie gegangen. Das hat sich nun geändert: Birgitt Austermühl erhielt als erste Frau den Herkules-Preis der Nordhessischen Fußball-Regionalauswahl. Und freute sich riesig. Denn eine solche Auszeichnung hatte die vielfache Fußball-Nationalspielerin aus Kassel (53 Länderspiele), Europameisterin, Deutsche Meisterin und DFB-Pokalsiegerin noch nie entgegen genommen. Die Laudatio auf die 45-Jährige hielt Rolf Wiesemann, ehemals Leiter der HNA-Sportredaktion, ehe Regionalauswahl-Boss Hartmut Schäfer den Preis – nun modern aus Glas gestaltet – übergab. Den Anlass bot der Jahresabschluss des Vereins, dem viele ehemalige Spitzenspieler der Region sowie fußballvernarrte Politiker, Verwaltungs- und Wirtschaftsleute angehören. Unter den Gästen saß übrigens mit Walter Liebich, ebenfalls eine ehemalige Stütze des KSV Hessen und zudem einst Amateur-Nationalspieler, neben dem früheren Bundesliga-Profi Holger Brück noch ein weiterer Herkules-Preisträger. (ing)

Strahlende Preisträgerin: Fußballerin Birgitt Austermühl mit Laudator Rolf Wiesemann (links) und dem Vorsitzenden der Regionalauswahl, Hartmut Schäfer. Foto: Jünemann

Start

hoch

                                                                                                         © Nordhessische Regionalauswahl